Mit ‘Wii Fit’ getaggte Artikel

Wii Fit mit Balance Board

Montag, 15. Juni 2009

Ein absoluter Verkaufsschlager ist Nintendos Wii-Konsole schon seit einiger Zeit. Doch mit dem Balance Board haben die Japaner einen ganz besonderen Coup gelandet. Während die meisten anderen Konsolenhersteller auf technische Performance und High-End-Grafiken Wert legen, hält Nintendo das Erscheinungsbild der Wii betont einfach. Dennoch ist die Grafik durchaus gut, sie kann eben nur nicht mit den Leistungen der anderen Konsolen mithalten.

Interessant wird die Wii aber dennoch für ein sehr breites Publikum. Das größte Hindernis beim Spielen mit der ganzen Familie ist in der Regel die komplizierte Bedienung der Spiele. Ältere haben ebenso wie kleine Kinder Probleme beim Erlernen der komplexen Handhabung eines Joypads mit vielen Tasten. Nintendos Konzept der intuitiven Bedienung durch Bewegungssensoren ist ein völlig neuer Ansatz, der beinahe jede Altersgruppe anspricht. So wird bei Tennis oder Golf die Fernbedienung einfach wie ein Schläger geschwungen. Der Realismus ist trotz der einfachen, kindlich gehaltenen Grafik enorm. Nebenbei hat man einen gewissen Trainingseffekt, weil man sich wirklich körperlich betätigt, was gleichzeitig dafür sorgt, dass Kinder nicht den ganzen Tag vor der Konsole verbringen. Im Gegensatz zu der reinen Bedienung eines Joypads ermüden sie nämlich nach einer Weile ganz von allein und verkommen nicht zu Couch-Potatoes. Natürlich gibt es inzwischen auch Adaptionen anderer, komplizierterer Spiele mit höherem Anspruch für reine Konsolenspieler. Doch die Einfachheit des Handlings bei vielen Spielen ist sehr innovativ.

Das Paket Wii Fit beinhaltet neben einer Trainingssoftware auch das Balance Board. Hierbei handelt es sich im Prinzip um eine Personenwaage mit Bewegungssensoren, mit deren Hilfe das Trainingsprogramm die Gewichtsverteilung genau erkennen kann. Neben einer exakten Bewertung des Gleichgewichtssinns sind somit auch völlig neue Spielansätze möglich. Wii Fit bietet ein umfassendes, körperliches Training, das anschaulich durch virtuelle Trainer vermittelt wird. Anders als bei Büchern oder reinen Fitness-Videos kann man ohne Weiteres den Trainer aus verschiedenen Perspektiven betrachten. Auch die Tatsache, dass der Trainer bei Schwankungen den Spieler auf Fehler aufmerksam machen kann, trägt sehr zu einem sinnvollen Workout bei.

Von Yoga über Muskelaufbau bis hin zu Aerobic und Spielen zum Verbessern der Balance bleiben kaum Wünsche übrig. Schon nach kurzer Zeit melden sich trainierte Muskeln, deren Existenz dem Spieler gar nicht bewusst war. Durch individuell angepasste Trainingsziele und tägliche Checks der Entwicklung des Spielers ist eine langfristige Motivation gegeben. Im Vergleich zu anderen teuren Trainingsgeräten erscheint das Balance Board relativ günstig, zumal sehr viele verschiedene Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Gleichzeitig ist das Board sehr kompakt und nimmt nur wenig Platz in Anspruch.

Dabei ist Wii Fit nur der Anfang. Bereits jetzt gibt es viele neue Softwaretitel für die Wii, die kompatibel mit dem Balance Board sind, darunter Skateboard oder Skisimulationen, aber auch erweiterte Fitnessprogramme. Man muss es einfach selbst ausprobieren, um das gewaltige Potential des Balance Boards zu erkennen.