Mit ‘Spielturm’ getaggte Artikel

Spielturm für Einsteiger

Sonntag, 19. Dezember 2010

Spielturm für Einsteiger mit Erweiterungsmöglichkeiten

Lange Zeit konnten wir unseren Kindern keinen Garten bieten, weil wir im ersten Stock wohnten. Allerdings gab es einen Spielplatz in der Nähe, was die Sache weniger schlimm machte. Ganz besonders begeistert waren unsere beiden Zwerge von dem Spielturm mit der Rutsche. Als wir dann in eine neue Wohnung zogen, hatten wir zwar endlich eine große Terrasse und einen Garten, aber der geliebte Spielplatz war nicht mehr in Reichweite.

Das Flehen und Betteln von Kindern konnte ich noch nie gut ertragen, also gingen wir auf die Suche nach einem geeigneten Spielgerät für den Garten. Ich dachte da an so etwas wie eine Rutsche oder ein Schaukelgerüst. Aber so richtig begeistert waren die Kids nicht von den Modellen, die wir in den Baumärkten und Spielwarenabteilungen angeboten bekamen.

Der Opa brachte schließlich die Lösung. Er hatte bei einem Bekannten vom Winnetoo Spielturm System gehört, der es seinerseits den Enkeln geschenkt hatte. Wir informierten uns näher und waren erstaunt. Die Produkte von Winnetoo sind aus robustem Holz, das durch Kesseldruckimprägnierung vor Witterungseinflüssen geschützt wird. Das gefiel uns schon mal besser als die mitunter bedenklichen Holzschutzanstriche. Schließlich sollen die Kinder ja damit spielen können, und keine Handschuhe tragen müssen. Zweitens sind die Spielgeräte allesamt TÜV-geprüft, was bei aktiven Kindern ein Gefühl der Sicherheit gibt. Drittens, und das war für uns das Ausschlaggebende, besteht das Winnetoo System aus flexibel erweiterbaren Modulen. Man kann also heute einen Teil kaufen und bei Bedarf problemlos eine Erweiterung anbauen.

Da unser Garten etwas beschränkt ist, was die Platzverhältnisse angeht, konnten wir zunächst nur einen Teil ins Auge fassen. Die Kinder waren eindeutig in ihrem Votum, und wollten einen Spielturm mit Rutsche. Da Opa die Idee gehabt hatte, gab er auch gerne etwas dazu und durfte auch beim Aufbau helfen.

Zuvor galt es jedoch, sich für ein Modell zu entscheiden. Die Musteranlage GP703 war für uns die richtige Wahl. Sie enthält einen Spielturm, eine Wellenrutsche und neben einer Fallschutzmatte weiteres Zubehör. Mit Hilfe der beigefügten Bodenanker kann der Turm sicher und stabil aufgestellt werden. Die Kinder lieben ihren Spielturm, der sie jetzt den auf dem Spielplatz vergessen lässt. Das aktive Spiel im Freien unterstützt die Kreativität und den Bewegungsdrang, der heutzutage so oft vernachlässigt wird.

Wenn man bedenkt, welch robuste Qualität man mit dieser Anlage erwirbt, ist die Anschaffung einer solchen Spielanlage gar keine so große finanzielle Belastung, wie man vielleicht meint. Schließlich ist die Lebensdauer entsprechend groß und der Spielturm wird die Kinder lange begleiten. Nicht zuletzt hat Opa jetzt auch immer eine Idee für ein Geburtstagsgeschenk. Schon bald will er eine Erweiterung zur Anlage verschenken. Wir diskutieren allerdings noch, was genau aus der großen Auswahl der Winnetoo-Elemente in Frage kommt. Favoriten sind derzeit die Schaukel oder ein Kletternetz. So wie ich Opa kenne, wird am Ende beides kommen. Notfalls wird das Blumenbeet eben einem weiteren Ausbau geopfert, und irgendwann werden wir vielleicht auch einen größeren Garten haben. Mit der Modularität des Winnetoo Systems haben wir genau die richtige Wahl getroffen. Und die Kinder haben Opa schon zum Spielen eingeladen.